Fundstücke

 

Wiener Zeitung

 

Ein unmoralisches Angebot

260 Euro für 21 Tage. Geht man von rund acht Stunden pro Tag aus, kommt man auf einen Stundenlohn von eineinhalb Euro. Eineinhalb Euro – vermutlich fällt niemandem ad hoc ein Job ein, der derart unterbezahlt ist. Und doch gibt es ihn…

…weiter

 

 

Film & TV-Kameramnn

 

Filmschaffende ziehen vor Gericht!

Anfang 2016 konnte man eine kryptische Meldung in den sozialen Medien lesen. Eine Kölner Produktionsfirma soll knapp 50 Prozent unter Tarif bezahlt haben. Wir gingen der Sache nach. Uwe Agnes sprach mit Rechtsanwalt Steffen Schmidt-Hug über die Lage und warum er damit an die Öffentlichkeit geht…

…weiter